Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Beiträge mit Schlagwort “Sportfotografie

Hardtberger Kulturnacht 2015

Es ist wieder soweit: Am 12.9.2015 stelle ich im Rahmen der Hardtberber Kulturnacht wieder aus. Diesmal drei Serien der etwas anderen Sportfotografie:

1.) Ringer-Wettkampfbilder des TKSV, die durch die Reduzierung auf Licht und Körper fast wie Skulpturen wirken

2.) Spielfeldbegrenzungen der Erwin-Karnzhalle, die ihrer Funktion „beraubt“ ein eigenes abstraktes Leben entfalten

3.) Bolzplätze über das gesamte Stadtgebiet: Durch die Gleicheit  werden erst die Unterschiede Bonns deutlich

Seid herzlich willkommen!

Advertisements

Badminton Bundesliga

Also Fußball in Bonn ist wie Skispringen in Kenia. Fünftklassig (oder was ist die Mittelrheinliga?). Dann lieber eine Nischensportart, in der sich Zuschauer auch nicht totdrängeln, aber auf höchstem Niveau. Neben Basketball und Ringen ist Bonn eine Hochburg des Badminton. Die erste Badmintonhalle Deutschlands wurde in den 50ern  in Bonn gebaut (Haribo-Halle) und der BC Beuel spielt in der Bundesliga ganz oben mit und stellt den Europameister. Ein rasanter Sport, bei dem das Publikum manchmal etwas unkorrekter sein könnte (Gegnerfehler zu beklatschen ist verpönt…Die sollen mal ins Fußballstadion…). Ein paar Bilder auf und neben dem Platz…


Nur so am Rande

Dies hier ist keine Sportfotografie. Sie macht mich fertig. Besonders in der Halle ist sie aufwändig (Stativ), teuer (lichtstarkes Objektiv), eingeschränkt in der Gestaltung (ISO, Zeit, Blende, Brennweite), speicherintensiv (1000 Aufnahmen für paar Bilder) und man muss die Sportart kennen, um den richtigen Moment zu erwischen. Denn ein Schnappschuss in Action ist noch kein gutes Sportbild. Zu wenig Dynamik, unruhiger Hintergrund, falscher Ausschnitt, Sekundenbruchteile zu früh/spät, Fokus verpatzt. Jedenfalls habe ich damit immer zu kämpfen. Also lasse ich es…

So habe ich beim Nachwuchsbadminton-Turnier des 1. BC Beuel (12. Queens Cup) auch nur die Randerscheinungen, Details und die cleane aber auch bunte Hallenathmosphäre im Blick. Was man eben so macht, wenn der Filius seinem Hobby frönt und man zwangsläufig seinen Sonntag danach gestaltet. (Klick auf Mosaik für Großansicht)