Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Beiträge mit Schlagwort “Sport

Kicking (7): Drinnen und draußen

Aus der Serie „Kicking – Bolzplätze in Bonn„: Der Charakter der Plätze wird oft von dem beeinflusst, was sie umgibt. Wie im echten Leben…

Schießbergweg:

Fokusbonn_Kicking (1 von 1)

Maxstraße:

Fokusbonn_Fokuslokus (2 von 1)

 


TKSV Muskelspiele

In Bonn Duisdorf ist der TKSV aktiv, der Turn- und Kraftsportverien mit der Hauptabteilung Ringen. Er war letzte Saison sogar in der Bundesliga dabei. Da Ringen aber oft als kraftsprotzendes Rumgeschiebe verpönt wird, wo Männer in unvorteilhaften Stretchanzügen gegenseitig ihren Schweiß austauschen, ist es schwierig so public zu werden, dass Sponsoren sich dafür begeistern. Und so ist auch die Bundesliga ein finanzielles Abenteuer, aus dem sich der Verein vor einem Jahr freiwillig in die vierte Liga verabschiedet hat (und prompt wieder klar führend auf dem ersten Platz steht).

Ich muss jedoch eine Lanze für diesen fairen, athletischen und technisch anspruchvollen Sport brechen, wo auch die Stimmung in der Halle nicht zu kurz kommt. Zum Mitfiebern und hingucken. Vorurteile ausgeräumt!

Hier ein erster Eindruck von vielen Bildern, die ich am Samstag machen konnte. Spannend (und fotografisch sehr anspruchvoll bei schwer einzuschätzenden Bewegungen, Wendungen und Lichtverhältnissen).

TKSV (1 von 1)


Spielfrei

 

 


Kontraste

Man geht vorbei, man geht zurück, und erst im Ausschnitt offenbart sich die Szene.

Widerspruch (2 von 2)

Widerspruch (1 von 2)

 

 


Nur so am Rande

Dies hier ist keine Sportfotografie. Sie macht mich fertig. Besonders in der Halle ist sie aufwändig (Stativ), teuer (lichtstarkes Objektiv), eingeschränkt in der Gestaltung (ISO, Zeit, Blende, Brennweite), speicherintensiv (1000 Aufnahmen für paar Bilder) und man muss die Sportart kennen, um den richtigen Moment zu erwischen. Denn ein Schnappschuss in Action ist noch kein gutes Sportbild. Zu wenig Dynamik, unruhiger Hintergrund, falscher Ausschnitt, Sekundenbruchteile zu früh/spät, Fokus verpatzt. Jedenfalls habe ich damit immer zu kämpfen. Also lasse ich es…

So habe ich beim Nachwuchsbadminton-Turnier des 1. BC Beuel (12. Queens Cup) auch nur die Randerscheinungen, Details und die cleane aber auch bunte Hallenathmosphäre im Blick. Was man eben so macht, wenn der Filius seinem Hobby frönt und man zwangsläufig seinen Sonntag danach gestaltet. (Klick auf Mosaik für Großansicht)