Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Beiträge mit Schlagwort “lost places

Kicking – Drei Plätze

Inzwischen habe ich 20 Plätze besucht, alle mit zwei Toren und meistens rechteckig. Hatte ich vor dem kleinen Projekt gedacht, dass mir irgendwie die Puste ausgeht, „immer dasselbe zu fotografieren“, fühle ich mich wieder mal bestätigt, das (für mich) Spannende im vermeintlich Normalen zu suchen.

Kicking_Fokusbonn (5 von 6)

Rheinauen

 

Kicking_Fokusbonn (1 von 6)

Schießstandweg

 

Kicking_Fokusbonn (2 von 6)

Schießbergweg

 

Advertisements

Kicking – Zeitweise lost

Ich habe mich gefragt, was mich an diesen brachliegenden Bolzplätzen (hier mehr) eigentlich so fesselt, dass ich mich dort unter Umständen eine Stunde aufhalte. Ich glaube, dass es eine Verbindung zu der Fotokultur der „Lost places“ gibt, wo man Verfall und den Charme des Morbiden erleben kann, alte Geschichten entdecken und funktionlose Funktionsorte für sich wirken können. Diese Plätze sind einst eingeschlafen und liegen inzwischen oft im Koma, kurz vor dem finalen Todesstoß.

Bolzplätze dagegen befinden sich gerade im Herbst und Winter in einer Zwischenwelt. Nicht wach, nicht im Koma, sondern eingedöst mit der Ungewissheit, wann und wie sie wieder aufwachen. Es haben den Status von „Temporary lost places“. Eben nicht nur vergangen, sondern mit diffusen Zukunftsaussichten. Das kann vergessen am Stadtrand sein oder ignoriert mitten in der Stadt.

Kicking_Röttgen (3 von 10)

Villiper Allee

Kicking_Fokusbonn (6 von 6)

Maxstraße


Leitlinien

Bekannte Bilder, neu arrangiert. Wenn die Funktion verschwindet und Linien den Platz überlässt. (Klick auf Galerie!)

Lines_Sportplatz (4 von 9)


Rheingarten

Pachtrückstände und kein Bekenntnis seitens der Stadt. Das geplante Festspielhaus schwebte über dem Rheingarten im Rhythmus der Pachtverträge in Jahresfrist: Der Rheingarten in der Rheinaue ist seit Februar geschlossen. (Klick auf Galerie!)

Rheingarten (2 von 7)


Für 5 Minuten III

Nach Teil 1 und 2 nun der dritte Stuhlgang. Also die würzige Luft atmen, dem Gurgeln des Wassers lauschen und gemütlich hinsetzen!


Grau im Grün im Rot im Weiß (Der Sportplatz II)

Wenn das grau hinter dem grün versinkt,  das grün durch das rot drängt und das rot durch das weiß beißt.