Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Beiträge mit Schlagwort “Gebäude

Museumsflächen

Mit Markus on Tour. Das Kunstmuseum Bonn ist da Pflicht.

Advertisements

It’s business I

Ministerien, Bundesbehörden, Institutionen, Ex-Monopolisten wie Deutsche Telekom und Post. Bonn ist geprägt von Staatsmachtzentren der deutschen Geschichte. Das mag man nicht schön finden, aber es bleibt imposant durch die geballte Konzentration von Monumenten der Bürokratie. (Klick auf Mosaik für Großansicht)


Nüchtern betrachtet

Nüchtern betrachtet sind ein Büro oder eine Werkshalle Funktionsgebäude. Sie sollen möglichst effizient Menschen und Maschinen beherbergen und vernetzen. Meistens strahlen sie genau diese Sachlichkeit aus, manchmal nur blitzt etwas ungewöhnlich Lebendiges auf, in Form oder Beiwerk. Nur Gebäude wie der Post Tower verlieren selbst bei Regen nicht das, wofür sie extra hochgetunt wurden. Sie bewahren im wahrsten Sinne des Wortes ihre Fassade. (Klick auf Mosaik für Großansicht)

 

(mehr …)


Oedekoven, 15 Uhr, Sonntag

Okay, ich gebe es zu. Es war nasskalt, und auch sonst weniger los als wochentags, Sonntag nachmittag um drei auf Nebenstrecken- und straßen in Alfter-Oedekoven. Der Vorort liegt direkt quasi „hinter OBI“, ist auch sonst kein Fleckchen, das viel Gründe bietet für einen Ausflug. In einer Pause während eines Badmintonturniers meines Sohnes wagte ich trotzdem einen Spaziergang, oder nennen wie es eher „Irrlauf“. Und so sind die Bilder nun mal so, wie sie die Stimmung war. (Klick auf Galerie für Großansicht)