Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Beiträge mit Schlagwort “Fotoaktion

PABUCA Outtakes: Architektur

Ging doch gut los mit PAPUCA, unserer neuen urbanen Fotoaktion. Tolle Beiträge direkt zum Start, interessante Städte, reger Austausch. Wer dies auch so sieht, melde sich hier doch einfach an oder trage es raus in die Welt. 🙂

In der zweiten Runde Architektur wird es jetzt richtig städtisch. Und die Frage, welche drei Fotos ich wähle, fiel mir nicht leicht zu beantworten, da aus meiner Sicht Architektur auch das 0815 Reihenhaus umfasst, wenn es denn das Stadtbild prägt.

Ich entschied mich für dennoch die Mischung aus Bonner Wahrzeichen (Posttower), Bonner Identität (Ministerium) und Bonner Vorort-Architektur (Edith Stein Kirche, Brüser Berg).

Deshalb hier jetzt die andere Art der Architektur, so wie sie in Bonn so üblich ist (Paar dürften schon bekannt sein). Stinknormal. Ich liebe es aber irgendwie. Wie praktisch, dass auch Paleica beim Magic Monday das Thema „architektonisch“ gewählt hat. (Klick auf Mosaik für  Großansicht)

Werbeanzeigen

Fassadenspiele II

Das Kunstmuseum Bonn und die Bundeskunsthalle. Unerschöpfliche Quelle für weitere Architekturansichten (Hier der erste Teil). Gibt es auch in Eurer Stadt typische Architektur? Oder so typisch, dass sie gar nicht mehr auffällt? Dann zeigt sie uns hier auf PABUCA.


Hardtberg: Sichtweisen

Auf Basis der Aktion „Magic Monday“ von Paleica rückt das Thema „kreativ“ in den Vordergrund. Ein schwieriges Thema, denn eigentlich habe ich den Anspruch an die meisten meiner Aufnahmen, „kreativ“ zu wirken, mal mehr oder weniger erfolgreich.

Sieht man das Wort im engen Kontext, im Sinne von „Gestalten, Arrangieren“, dann wäre diese Serie für eine Ausstellung in Russland wohl meine bis dato kreativste und aufwändigste.

Ich sehe in Kreativität jedoch darüber hinaus den Versuch, Dinge aus anderen Blickwinkel zu sehen, andere Sichtweisen einzunehmen und so entweder den Charakter noch mehr zu unterstreichen oder den Dingen eine ganz neue „Funktion“ zu geben. Deshalb habe ich aus der Serie „Fokus Hardtberg“ extra für diese Aktion die Bilder ausgewählt, bei denen ich besonders ungewöhnliche Sichtweisen eingenommen habe. Immer im Fokus, das Gewöhnliche zu kitzeln. (Klick auf Mosaik für Großansicht)