Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Fokus Bonn goes Instagram

Quick and dirty, urban from the center, the spontanous impressions of Bonn just with my smartphone. If you want, follow me on fokusbonn or look for #fokusbonn.

***

Ich hatte ja lange gezögert. Ich mochte weder die typisch langweiligen App-Filterkleister über Bildern, noch den Quickie auf der Straße…also rein visuell und virtuell. Aber, was soll’s:

Als Michèle Lichte (Bonn entdecken) mich angesprochen hatte, gemeinsam mit zwei weiteren Bonner Fotografen bonnstagram (#bonnstagram) auf instagram zu gründen, warf ich meine festgezurrte Meinung über den Haufen und knipse seitdem mit meinem Smartphone in der Gegend rum, jage die Bilder durch die Farb- und Filterschleusen (wenn auch weitgehend manuell) und hashtagge, was das Zeug hält.

Ist wie mit McKing: Macht nicht satt, schmeckt nur mit viel Ketchup, aber es rockt eben verdammt, sich ab und zu drei pappige Cheeseburger ohne Sinn reinzupfeifen.

Wer Lust hat auf Bonn nur per Smartphone folge mir auf Instagram: #fokusbonn.

21 Antworten

  1. YEAH….Gut, dass du jetzt auch dort aktiv bist!😉 @michelelichte @bonnstagram_ Wir sehen uns bei Instagram!

    29. Januar 2015 um 11:21 am

    • So ist es, macht auch Spaß! wenn auch noch nicht ganz regelmäßig!

      4. Februar 2015 um 8:13 pm

  2. Der Vergleich mit dem Burger paßt🙂 sehr schön
    Einen Follower mehr hast du🙂
    Lg,
    Werner

    29. Januar 2015 um 11:31 am

  3. So ein bisschen photographisches Zubrot in Sachen ‚Locker aus der Hüfte‘ steht Dir gut, Christian😉

    Wenn ich mir die Bilder so anschaue, dann bleiben sie trotzdem ‚Christian‘. Da kann auch das Medium nix dran kaputt machen. Also: Viel Spaß dabei!

    Herzliche Grüße, Cynthia

    29. Januar 2015 um 12:26 pm

    • Das hast du schön geschrieben. An sich ist ja auch nichts dran auszusetzen. Man hat eben nur sehr begrenzte Möglichkeiten, aber eine wichtige: Das Auge!😉

      4. Februar 2015 um 8:15 pm

  4. Awe, find ich cool dass dus doch gemacht hast! Sind doch tolle Bilder dabei herausgekommen! So wie Cynthia sagt: total du. Nur eben in einem anderen Licht.🙂
    Manchmal muss man eben die „Vernunft“ oder die eigenen Ansprüche über Bord werfen (ich sag nur Haxn. Wär ich vernünftig gewesen, hätte ich das tolle Museum nicht gesehen)😉

    29. Januar 2015 um 7:07 pm

    • Macht wie gesagt Spaß, eben weil es nur so nebenbei ist.

      4. Februar 2015 um 8:15 pm

  5. HF

    Die instagram/bonnstagram-Links laufen leider auf Fehler.

    29. Januar 2015 um 9:50 pm

  6. Wenn die Bilder gut sind, ist es völlig egal, wie sie entstanden sind. Es tut oft gut, gewisse Vorbehalte zu ignorieren und sich und seine Ansichten dem aktuellen Zeitgeist zu stellen. Oft ist man dann über sich und die Ergebnisse im positiven Sinne verblüfft und wieder einen Schritt weiter😉
    LG kiki

    30. Januar 2015 um 7:53 pm

    • Ganz so sehe ich das nicht mit dem ergebnis. Der Prozess ist schon entscheidend für mich. Aber der ist eben ein ganz anderer, mit dem ich mich gerade anfreunde. Ab und zu zumindest!

      4. Februar 2015 um 8:16 pm

  7. Das klingt locker und flockig, finde ich gut! Ohne Instagram werde ich wohl selten Bilder sehen können oder?

    2. Februar 2015 um 10:25 am

    • Na ja, hier poste ich nicht jeden Kram, oder was meinst du? Aber wöchentlich will ich wieder hinkriegen. Im Moment habe ich zuviel nebenher laufen (Außerdem ist mein Canon 24-105mm kaputt😦

      4. Februar 2015 um 8:17 pm

      • F***. Also doch. Ich wünsche gute Genesung oder schnellen Ersatz.

        4. Februar 2015 um 8:43 pm

      • Ja, wahrscheinlich Verschluss kaputt nach Recherche im Netz. Jetzt zu Canon schicken, mindestens 3 Wochen warten und so 200 € blechen. Seufz…

        4. Februar 2015 um 9:03 pm

      • Ich meinte mal was bunt verfiltertes😀

        4. Februar 2015 um 10:22 pm

      • Ach so, klar, hab ja noch nicht alle Filter durch!😀

        4. Februar 2015 um 10:26 pm

  8. Malin H

    I was on Instagram for a short while… Then I decided I had more than enough with both facebook (one official and one more private) and the blog…

    Great images, Christian!

    7. Februar 2015 um 6:13 pm

    • Instagram is another way to take photographs. I thought not my, but it’s like a fastfood burger: Sometime it tastes fucking good with much ketchup!🙂

      11. Februar 2015 um 10:51 am

      • Malin H

        🙂

        11. Februar 2015 um 10:51 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s