Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Verschlungen

Rheinmorgen (1 von 1)

Advertisements

7 Antworten

  1. Wonderful shot, Ray.

    24. September 2014 um 1:28 pm

    • Thank you. Just the right opportunity. 🙂

      24. September 2014 um 7:19 pm

  2. Ganz verwunschen und märchenhaft. Lädt auch zum meditieren ein. LG Thee

    25. September 2014 um 5:15 pm

    • Ja, auch als ich vor Ort war, wäre ich gern länger geblieben, obwohl sich die Szene im Sekundentakt verändert hatte.

      25. September 2014 um 9:27 pm

      • Manchmal muss man solche Momente einfach im Herzen weitertragen, gell. Aber vielleicht hast du die Chance wieder hinzugehen. Jetzt im Herbst ist die Chance für diffuses Licht und Nebel gross.
        Liebe Grüsse aus der CH, Thee

        26. September 2014 um 9:16 am

  3. zauberhaft!!

    19. Oktober 2014 um 9:00 pm

    • Bisschen spät, aber trotzdem noch danke! 🙂

      8. November 2014 um 2:17 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s