Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Das Material hinter der Ausstellung

Fokusbonn Saal+Bild (1 von 1)-2Sie hängen. Über 20 „Fokus Bonn“ Bilder zur Hardtberger Kulturnacht prangen an den Duschkabinen im Bäderstudio Pinsdorf (Bonn- Duisdorf) und warten auf Betrachter am nächsten Samstag, 13.9. Also teilen, verlinken, rebloggen, twittern oder –ich wage es kaum auszusprechen- einfach weitersagen.

Ich habe mich wie letztes Jahr zu „Fokus Hardtberg“ auch dieses Jahr wieder auf die bewährten Materialien und Anbieter verlassen. Ich werde hier von niemandem bezahlt, bin aber so überzeugt, dass ich euch meine Quellen mal vorstellen möchte.

Über Saal digital beauftrage ich in der Regel alle meine Abzüge und Poster, aber auch andere Oberflächen. Nicht nur, dass ich bisher weder in der Abwicklung noch Resultat Ausfälle zu beklagen hatte (außer einem Halterungproblem bei Dibond Drucken, das aber kulant gelöst wurde), so ist Saal auch sehr schnell. In der Regel sind die Abzüge oder Poster gut verpackt am übernächsten Tag da.

Fokusbonn Saal+Bild (1 von 1)Die Bilder habe ich auf Hahnemühle Photo Rag Papier, 308 g, drucken lassen. Nicht ganz billig, aber die matte, fast samtige Oberfläche ist sehr präzise in der Wiedergabe und gleichzeitig edel in der Eigenstruktur, ohne das Bild „zu stören“. Im Format 30 x 40 werden die Drucke nicht gerollt geliefert, auch ein Vorteil, um sie plan hinter das Passepartout zu bekommen, ohne sie aufziehen zu müssen oder an allen Seiten des Passepartouts zu befestigen (was nicht gut wäre, da das Material arbeitet und sich so wölben kann). Ich präsentiere die Bilder nicht hinter Glas, da so viel von der visuellen Kraft des Materials verloren gehen würde.

Die Passepartouts beziehe ich über Passepartout-versand.de. Nicht nur, dass dies deutlich günstiger ist als meine lokalen Quellen, sondern auch die Auswahl (viele Serien-Passepartouts), Qualität (Material und keinerlei Schäden), individuellen Möglichkeiten (Maßanfertigungen) und die Verpackung (Holzkiste) haben mich bisher immer zufrieden gestellt. Mit 10 € Versandkosten und Mengenrabatten lohnt sich eine Bestellung aber erst ab einer bestimmten Menge.

Fokusbonn Saal+Bild (1 von 4)Schließlich kaufe ich die Alu-Wechselrahmen, vor allem in der Menge (30 Stück) über Alutech.de. Auch hier stimmt der Preis und die Qualität, die Gärung liegt 1a auf Stoß (siehe Bild), womit ich bei anderen (Marken!-) Anbietern schon mal Probleme hatte und das gebürstete Aluminium hat keine Unregelmäßigkeiten. Es gibt unterschiedliche Varianten in Form und Farbe. Das Glas ist wählbar über Normalglas, Plexiglas, entspiegelt oder nicht (ich nutze Normalglas, weil ich es ja eh hinter das Bild lege. Entspiegeltes Glas ist bei Passepartout nicht zu empfehlen wegen der Lichtstreuung). Die Holzrückseite ist stabil und dick und die Halterungen einfach zu befestigen. Auch hier macht aber ein Einzelauftrag preislich wenig Sinn durch die Versandkosten von 10 €.

Fokusbonn Saal+Bild (4 von 4)Passend zur Ausstellung „Fokus Bonn“ habe ich ein Fotobuch über Saal digital angefertigt mit 32 Bildern (Format 28 x 28 cm). Das ist auch nicht ganz billig, doch die Qualität überzeugt. Manchmal muss man hier auf Aktionen warten.Fokusbonn Saal+Bild (3 von 4)

Die Seiten werden belichtet und nicht gedruckt, behalten somit mehr Brillanz. Die Seiten sind quasi doppelseitig verbundene Fotoabzüge und damit sehr stark. Diese sind in matt und glänzend bestellbar, wobei glänzend noch brillianter ist, aber auch deutlich anfälliger für Fingerabdrücke, was bei Büchern ein echtes Kriterium ist. Ich nehme immer matt.

Fokusbonn Saal+Bild (2 von 4)Besonders interessant ist die Panorama Bindung, wodurch auch Fotos über zwei Seiten möglich sind. Wo sonst die normale Buchbindung ein planes Bild verhindert und man in die gewölbte „Ritze“ gucken muss, ist hier nur ein leichter Knick zu erkennen. Somit konnte ich einzelne Bilder in dem Buch im Format 28 x 65 cm drucken lassen, was einen ganz anderen Eindruck bei aufgeschlagenem Buch verschafft.

Genug der Schwärmerei! Kommt einfach vorbei und schaut sie an. So kann man sich vielleicht mal persönlich kennenlernen.

Wenns nicht klappt: Die Bilder hängen von heute  bis zum 20.9!

14 Antworten

  1. ich wünsche viel Erfolg – ist leider zu weit weg vom Rhein-Main Gebiet

    8. September 2014 um 7:11 pm

    • Ich danke dir. Na ja, bald gehe ich auf eine wanderausstellung durch Europa und komme mal vorbei 😉 Nein, ich freue mich einfach, auf dem Weg auf analoges Publikum zu treffen. Danke auch für’s Rebloggen!

      8. September 2014 um 7:28 pm

  2. Hat dies auf Thomas Bedels Bilderwelt rebloggt.

    8. September 2014 um 7:12 pm

  3. Congratulations and good luck with the installation.

    8. September 2014 um 7:36 pm

    • Thank you. It’s really a way of presentation, which feels more true.

      8. September 2014 um 11:55 pm

  4. Toll !!! Viel Erfolg… sieht von 1.960 km Entfernung ziemlich gut aus ;P

    8. September 2014 um 11:47 pm

    • Mist! 1900 km wäre sicher noch gegangen… 🙂 Danke dir, vielleicht später mal live, aber schön, dass man so im Kontakt steht.

      8. September 2014 um 11:53 pm

  5. Hat dies auf spiegelbremse rebloggt und kommentierte:
    Ich mische nun schon eine ganze Weile bei PABUCA mit. Bei Christians Bildern bin ich allerdings schon vorher „hängen geblieben“ 😉 Daher möchte ich auf diesem Wege alle meine Blogleser über seine Fotoausstellung im Bäderstudio Pinsdorf aufmerksam machen. So ein Projekt erfordert sehr viel Mühe und Hingabe und es hat damit auch viel Aufmerksamkeit verdient. Ich bin leider auf Schicht, sorry Christian, vielleicht klappt es ein anderes Mal.

    9. September 2014 um 12:43 pm

  6. Toll! So viel Mühe. Ich hab noch überhaupt keine Erfahrung, was das Drucken von Bildern angeht, von daher bin ich über deine Empfehlung hier sehr dankbar. Ich bin leider auf Schicht, wäre gerne live vor Ort gewesen um alles Mal in „Echt“ betrachten zu können. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Zumindest kann ich durchs rebloggen ein en kleinen Beitrag von meiner Seite aus leisten. Viel Erfolg und LG
    kiki

    9. September 2014 um 12:53 pm

    • Liebe Kiki, danke für deinen Zuspruch! Ich bin mir sicher, dass du früher oder später auch mal raus musst mit deinen tollen Bildern in die analoge Welt. Das ist schon noch was anderes, obwohl ich da auch nicht sooo viel Erfahrung habe.

      Natürlich ist mir klar, dass du den weiten Weg nicht aufnehmen kannst, ganz unabhängig von irgendwelchen Verpflichtungen. Aber auch hier habe ich das Gefühl, dass man sich noch über den Weg läuft. Vielleicht sogar mit was Gemeinsamen?

      Danke dir für’s Rebloggen!

      9. September 2014 um 9:08 pm

  7. Freuen uns schon drauf. Stell schon ma den Wein kalt. Bis gleich.

    13. September 2014 um 12:42 pm

    • Yo, dafür sorgt traditionell das Team Pinsdorf! 🙂

      13. September 2014 um 12:47 pm

  8. HF

    Habe mir die Ausstellung heute angesehen – der Aufwand hat sich gelohnt!!
    Also auf nach Bonn-Duisdorf – ansehen!

    13. September 2014 um 9:15 pm

    • Ich freue mich auf ein Wiedersehen! Vielleicht ab 20.10. in der VR Bank Duisdorf zu Fokus Hardtberg?

      17. September 2014 um 10:15 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s