Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Bonn Triathlon 2014 (I)

Es ist eines DER sportlichen Events in Bonn. Der Bonn Triathlon. Aber was bin ich glücklich, dass ich mich bei 30 Grad auf die langsame Bewegung des Auslöser Drückens und das anschließende Kölsch konzentrieren konnte. Hochachtung vor der Leistung jeden Teilnehmers. Hier Teil eins mit dem Start von zwei Rheinfähren für 3,8 km Schwimmen im Rhein. To be continued…

 

15 Antworten

  1. die qual beginnt… sieht aus wie lauter wasservögel die auf beutezug sind!

    9. Juni 2014 um 4:35 pm

  2. Super Fotos! Viel Spaß beim🍺🍺🍺

    9. Juni 2014 um 6:02 pm

  3. Pingback: Bonn Triathlon 2014 (II) | Fokus Bonn

  4. Tolle Bilder – insbesondere das „Noch 3 Minuten“ gefällt mir sehr.

    10. Juni 2014 um 8:39 am

    • Danke dir! Ein guter Moment, als der Kerl noch etwas Entspannung brauchte.

      11. Juni 2014 um 10:22 pm

  5. Echt geniale Serie!!! Fototechnisch so wie in der Erzaehlstruktur absolut spannend in Szene gesetzt. Wirkt beim Betrachten sehr harmonisch. War aber viel Arbeit die Spannung so auf zubauen.

    11. Juni 2014 um 1:42 pm

    • Danke, ja, so hatte ich es vor. Musste natürlich einiges selektiert werden. Aber pssst… Ist ein kleiner Trick dabei.

      11. Juni 2014 um 10:21 pm

      • Hmm, ich meine, dass die Zeitangaben vielleicht nicht ganz exakt sind meinst du wohl nicht. – Zwei Starts? Ich sehe jetzt nicht was fuer ein Objektiv du benutzt hast, sprich wie weit du weg warst, daher kann ich nicht sagen wie schnell du die Perspektive beim wechseln konntest. Der Badehosen-Mann ist nur auf einigen Bildern zu sehen. Vielleicht hat er sich auch nur kurz vorgemogelt. Ich denke es waren zwei Starts: direkt hintereinander, dieses Jahr / letztes Jahr, Schwimmer/Nichtschwimmer

        12. Juni 2014 um 12:41 pm

      • OK, ok, ich sag’s, du ahnst es ja schon: Es ist ein Mix aus drei Startergruppen. Und blaue Badekappen vs. goldene kann man mit den Blaufilter auch hell zaubern. ich hoffe, jetzt ist der Zauber der Serie nicht verflogen.😀

        12. Juni 2014 um 12:45 pm

  6. Das ist eine wirklich feine Serie, vor allem, wenn man alle Bilder im Überblick sieht, ein bisschen wie Daumenkino. Noch eine Minute gefällt mir am besten, Der Ausschnitt ist genial.

    12. Juni 2014 um 4:31 pm

  7. Ja, so war es gewollt. Das Schwierigste war zu selektieren. Eine irre Sache, wenn sich die Massen in den Rhein stürzen. Hochachtung bei dem Wetter am Sonntag (30 Grad).

    12. Juni 2014 um 8:22 pm

  8. supersupercool gemacht!

    24. Juni 2014 um 8:16 am

    • Sorry, bisschen spät…
      Hat auch riesig Spaß gemacht! Da gingen paar MB drauf.😉

      2. Juli 2014 um 7:09 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s