Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Kneipenkarneval von draußen

Das ist schon irre. Eine Stunde anstehen, um drinnen eng gedrängt die Kölsch zu kippen, Lieder zu grölen und sich ins Ohr zu schreien. Das nennt man dann Gemeinschaftsgefühl. Klingt abschreckend? Soll es aber gar nicht… 🙂

3 Antworten

  1. Und dann auch noch für so ne Suppe wie Sion :mrgreen:
    Gruß
    Stefan

    2. März 2014 um 6:16 pm

    • Da spricht der Kenner! 🙂 Is ja egal, wovon man Kopfschmerzen kriegt! 😉

      2. März 2014 um 10:37 pm

      • Ja, aber dann doch vorher wenigstens lecker 😀 😉

        4. März 2014 um 7:52 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s