Der zweite Blick für Bonner und Nicht-Bonner

Orte im Standby

In den Momenten, wenn Orte ihrer Bestimmung entrissen sind, sozusagen im Bereitschaftsmodus verharren, bis sie wieder aufgeweckt werden, wirken sie auch als eigenständige Orte. Ihre Accessoires und Einrichtungen bieten sich an und sind das Einzige, was auf ihren Zweck hinweist. Sie rücken so in den Mittelpunkt. Werden sie aber wieder genutzt, sind sie nur noch Kulisse. Dann bestimmt die Situation das Geschehen:

In der Laube werden Stühle gerückt; Autos rangieren in der Tiefgarage; Jäger lauern im Hochstand; Fußbälle knallen an den Pfosten; Schulkinder schließen ihre Fahrräder ab; Kinder üben auf dem Schulfhof; Angehörige sorgen sich um ihre Verstorbenen. Und die Orte verrichten dabei nur noch treu ihren Dienst. Aus der Serie „Fokus Hardtberg“ (Klick auf Mosaik für Großansicht)

Advertisements

4 Antworten

  1. Guter Artikel mit interessanten Aspekte, die zumindest mir so noch nicht in den Sinn gekommen sind. Die Bilder gefallen mir auch gut, ebenso wie die Tatsache, dass du offensichtlich monochrome Bilder magst. Warum und wieso habe ich in dem Artikel zum Thema Farben gelesen und kann viele deiner Aussagen unterstreichen. LG, Conny

    24. Oktober 2013 um 3:28 pm

    • Mir kommen diese Aspekte auch manchmal erst, wenn ich mit dem Motiv, oder in dem Fall die Motivserie, konfrontiert werde, aber das ist ja das Schöne am Fotografieren. Neue Sichtweisen zu entdecken. Ja, sw ist momentan im Fokus. Trotzdem muss ich aufpassen, dass ich die Reduzierung und damit Lenkung der Bildaussage nicht zum Selbstzweck werden lasse. Danke für deinen Kommentar! Christian

      25. Oktober 2013 um 9:01 am

  2. Ein toller Titel mit einer ebenso interessanten Umsetzung, fein das! ▲

    14. November 2013 um 3:55 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s